Virtuelle Telefonanlage

Eine virtuelle Telefonanlage basiert auf einer reinen Softwarelösung. Dies liegt an den neuen Möglichkeiten mit VoIP. Bei einer virtuellen Telefonanlage erfolgt die Verbindung über die IP-Adresse. Zwischen die Telefone und das Internet wird ein Vermittlungsrechner(Gateway) geschaltet.

Vorteile einer virtuellen Telefonanlage

  • Virtuelle Telefonanlagen sind einfach und fast unbegrenzt erweiterbar und können so problemlos mit dem Unternehmen wachsen. 
  • Es ist keine vor-Ort Installation nötig. Probleme, wie technische Wartung etc. entfallen.
  • Die IP-Adresse ist nicht an einen Standort gebunden. So sind alle Teilnehmer überall erreichbar.

Nachteile einer virtuellen Telefonanlage

  • Nicht überall sind schnelle DSL-Verbindungen verfügbar. 
  • Man ist von der Qualität des Firmennetzwerks abhängig. Wenn das Netzwerk nicht eine gewisse Bandbreite hat, führt es zu Problemen.
  • Die IT-Sicherheit muss besonders beachtet werden, da der Datenverkehr über das Internet abgewickelt wird.

Ob sich eine virtuelle Telefonanlage auch für Sie rechnet, muss man im Einzelfall prüfen. Eine Anbieter bieten auch Komplettlösungen z.B. mit Telefonkonferenzen. Am besten lassen Sie sich dazu beraten.


Sparen Sie beim Kauf Ihrer virtuellen Telefonanlage:


Kaeuferportal