Keil Telefonanlagen

Der Ursprung der Firma liegt in der Keil Elektronik GmbH, die 1982 gegründet wurde. Anfangs entwickelte das Unternehmen Industriesoftware für Mikrocontroller und Telekommunikationsanlagen. Später entstanden die Geschäftsbereiche KEIL Software und KEIL Telecom. Nach der Übernahme der Softwaresparte für die ARM Holdings im November 2005 werden die Telekommunikationsgeschäfte in der KEIL Telecom Vertriebs GmbH & Co. KG weitergeführt.


Sparen Sie beim Kauf Ihrer Telefonanlage:


Kaeuferportal

Keil Telefonanlagen bestechen durch ihre einfache Handhabung und durch die Integrierbarkeit von Türsprechanlagen. Anrufweiterschaltung, Zeitsteuerung und Türinterface sind nur wenige der Features, die Keil Telefonanlagen auszeichnen. 10 analoge Nebenstellen reichen für kleinere Unternehmen und größere Haushalte durchaus. Die Übermittlung der Rufnummer ist eine praktische Sache, die es erlaubt, schon vor dem Abheben des Hörers zu wissen, wer anruft. Man kann sich gut auf den Anrufenden einstellen. Die Telefonanlage kann über den PC konfiguriert werden und mit der Fernwartung werden Probleme schnell und unkompliziert, durch Fachleute, gelöst. Ansagetexte und Wartemusik können individuell eingespielt werden. So kann man der Telefonanlage seinen eigenen Stil geben. Durch die beiliegende Software CD ist die Installation einer Keil Telefonanlage sehr einfach und auch Erweiterungen werden sehr leicht gemacht. Die Telefonanlagen lassen sich an zwei unterschiedliche PC Arbeitsplätze anschließen. Das und viele andere Features machen Keil Telefonanlagen zu Stars in der Telefonanlagenszene, die unverzichtbar sind. Keil darf man dadurch bei der Kaufentscheidung nicht außer Acht lassen.